Gaming und Gamer

Als Gaming  bezeichnet man das Spielen verschiedener Spiele auf verschiedenen Geräten, wie z. B. Konsolen, Computer oder auf dem Handy.

Es gibt viele verschiedene Kategorien von Spielen, unter anderen auch: Shooter, Openworld, Jump and Runs, Rennspiele, Horrorspiele und vieles mehr!

Für den Spieler ist das zwar ein ereignisreiches Abenteuer, ist das Spielen aber wirklich gut für den Spieler?  Manche Eltern oder auch andere Jugendliche haben die Sorge, dass Schüler z.B. durch Shooterspiele negativ beeinflusst werden könnten.

Ich habe eine kleine Abstimmung über Strawpoll gestartet und auf YouTube und Twitter ein wenig dafür Werbung gemacht. Es haben über 100 Leute mitgemacht. Die Frage bei der Abstimmung war:

Findet ihr, dass Shooterspiele Jugendliche negativ beeinflussen?

Die Frage haben 37%  mit „Ja“ beantwortet,  14% mit „Vielleicht“ und 49% mit „Nein“.

Die Antworten kamen größtenteils selber von Jugendlichen. Wie man jedoch hier aus der Abstimmung schließen kann, haben die meisten kein Problem mit Shooterspielen. Es wäre interessant zu wissen, wie manche Eltern darüber abstimmen würden.

Meine Meinung:

Spiele an sich sind harmlos, es macht meiner Meinung nach keinen Unterschied,  ob man ein Shooterspiel, das ab 16 Jahren freigegeben ist, schon mit 12 zockt, oder erst mit 16 Jahren.

Solange man noch den UNTERSCHIED erkennt, dass es nur ein SPIEL ist und NICHTS mit der Realität zu tun hat!

Daniel Fersat, Dezember 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.