Keine Zeit für Sport?! Oh doch!

Der Alltag von uns Schülern ist meist sehr vollgestopft mit allen möglichen Verpflichtungen und Terminen. In jedem Fach gibt es eine „kleine“ Hausaufgabe, die dann am Ende des Tages zusammen mit den anderen zu einem hohen Stapel an Hausaufgaben heranwächst. Dann muss man noch für Arbeiten lernen und Referate vorbereiten. Auch spielen viele von uns ein Instrument oder engagieren sich in einer AG. Wo soll da noch die Zeit für Sport bleiben? Ich möchte Euch in diesem Artikel ein paar Tipps und Tricks zeigen, wie Ihr Sport am besten in Euren Alltag integrieren könnt.

  • „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ ist ein gutes Sprichwort und trifft ausgezeichnet auf den Sport zu. Vor der Schule ist eine super Zeit, um Sport zu machen. Du bist noch nicht beansprucht von Deinem Tag und steckst voller Energie! Die Uhrzeit ist eventuell für Einige etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch wenn bei Euch die ersten Stunden ausfallen, könnt Ihr einfach zur gleichen Zeit wie sonst aufstehen und anstatt in die Schule zu gehen, könnt Ihr Sport machen und startet so voller Energie in den Tag. Außerdem habt ihr nun schon etwas Gutes für Euren Körper getan und könnt den Tag umso mehr genießen.
  • Nutze Freistunden! Fallen bei Euch zwei Stunden aus oder Ihr habt Freistunden? Prima! Wieso nutzt Ihr nicht einfach die Zeit, um Sport zu machen? Eine Doppelstunde reicht gut dafür aus, um 30 Minuten laufen zu gehen.
  • Macht möglichst viele Wege mit dem Rad! Eure Eltern fahren Euch in die Schule oder zu einem Termin? Legt den Weg, wenn er nicht zu lang ist, doch einfach mit dem Rad zurück! Radfahren ist nicht sonderlich anstrengend und doch bewegt Ihr Euch und tut so Eurem Körper etwas Gutes.
  • Gebt im Schulsport alles! Okay, oftmals ist der Schulsport langweilig und das Thema, das man gerade behandelt, gefällt einem nicht, aber nutzt doch einfach die Zeit, die Ihr sowieso in Sportklamotten verbringt, sinnvoll. Lauft beim Einlaufen etwas schneller als sonst oder versucht, beim Basketballspiel noch mehr zu laufen. So habt Ihr während Eurer Schulzeit schon Sport gemacht und am Nachmittag bleibt Euch mehr Zeit für andere Sachen.
  • Macht mit Freunden Sport! Oft ist es auch nur eine Ausrede, dass man keine Zeit hat, um keinen Sport machen zu müssen. Doch mit einem Freund macht das Training gleich viel mehr Spaß und man hat einen festen Termin.

Nadine Reinhart 19.05.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.